Titelbild - Kinesiologische Systemaufstellungen

Kinesiologische Systemaufstellungen

Die Kombination der Kinesiologie und der systemischen Aufstellungsarbeit ermöglicht eine erweiterte Sicht auf das Ganze. Behutsam können so Blockaden, Nöte und Sorgen in Freiheit, Chancen und Lebensmut verwandelt werden. Systeme, die hierbei mehrdimensional angeschaut werden können, sind:

  • Das Familiensystem: Beziehungen zu Eltern, Geschwistern, Großeltern, Kindern usw.
  • Das menschliche System: Körper, Geist, Seele
  • Das gesellschaftliche System: Soziale Kontakte, Geld, Status, usw.
  • Ein Organisationssystem:
    „Welche Rolle spielt mein Kollege bei meiner erfolgreichen Arbeit?“
    „Wie funktioniert das Team bestmöglich zusammen?“

Die Systemaufstellung wird eingerahmt durch die Bio-Feedbackmethode der Kinesiologie. So verknüpft sie die betroffenen Ebenen des Bewusstseins mit der Körperwahrnehmung.

Die Aufstellung hilft den TeilnehmerInnen zunächst ihre Strukturen zu erkennen und systemisch Ordnung zu schaffen. Durch die kinesiologische Arbeit kann auf bewusster, unbewusster und körperlicher Ebene eine Lösung integriert werden.